Du bist hier: Homepage von Dietrich Schäckermann, Grammatik: Deklination
Home Zurück zur Grammatik-Übersicht Mail Diese Seite drucken

Die Deklination

Viele Wörter werden im Deutschen flektiert. Die Flexion von Nomen,   Pronomen,   Adjektiven und   Artikeln nennt man Deklination, das entsprechende Verb ist "deklinieren".

Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Wort zu deklinieren, nämlich:
a) durch Anhängen eines Suffix;
b) durch Veränderung des Wortinneren

Deklinierbare Wörter passen sich an ihre Aufgabe/Funktion im Satz an. Aber was heißt das genau?
Nun, betrachten wir zunächst die wichtigsten Anpassungen für Nomen, Artikel und Pronomen. Die Anpassung der Adjektive betrachten wir später.
Die grammatische Frage lautet:

1. Ist die genannte Person oder Sache "Täter" oder "Opfer" der Handlung?
Wir sprechen hier vom Kasus.

2. Welches grammatische Geschlecht hat die Person oder Sache?
Wir sprechen hier vom Genus

3. Steht die genannte Person oder Sache nur einmal, also im Singular, oder im Plural ? Wir sprechen hier vom Numerus.

Wir können also sagen: Nomen, Pronomen und Artikel passen sich in Kasus, Genus und Numerus an die Funktion/Aufgabe im Satz an.

Bei Nomen erkennt man einige dieser Anpassungen/Flexionen eher an dem zugehörigen Artikel als an dem Nomen selbst.

Beispiel zu 1., "Täter" oder "Opfer":
Das Auto fährt gegen den Baum. Ich kann die Teile des Satzes verschieben, trotzdem bleibt der Sinn gleich:
Gegen den Baum fährt das Auto. Das liegt daran, dass der Artikel (das, den) Auto zum "Täter" (Subjekt) macht und Baum zum "Opfer" (Objekt).

Beispiel zu 2., Genus:
Die Brille liegt auf dem Tisch.
Die Brille ist feminindem Tisch maskulin.

Beispiel zu 3., Singular/Plural:
Die Männer heben den Baumstamm.
Männer ist hier eindeitig Plural, denn das Wort heißt im Singular Mann. Baumstamm ist hingegen Singular, denn der Plural heißt Baumstämme.

Wenn wir die Nomen noch einmal genauer betrachten, stellen wir fest, dass sich die Anpassung im ersten und zweiten Fall - Täter/Opfer und Genus - eher an den Artikeln erkennen lässt, die Anpassung an die Menge (Singular/Plural) eher am Nomen selbst.

So ist es wohl am sinnvollsten sich zunächst die Artikel vorzunehmen.

In der folgenden Tabell findest du alle Artikel, fein säuberlich nach Kasus, Genus und Numerus getrennt.

 SingularPlural↓
Genus
Kasus↓MaskulinFemininumNeutrum
Nominativ (1. Fall)derdiedasdie
Genitiv (2. Fall)desderdesder
Dativ (3. Fall)demderdemden
Akkusativ (4. Fall)dendiedasdie

Wie arbeitest du nun mit dieser Tabelle? Dazu musst du wissen, das ein Artikel eigentlich nie ohne Nomen steht. Also müssen wir uns für jedes Genus im Singular ein Nomen suchen.
Ich schlage vor: der Stift,die Mappe, das Heft.

Im Plural gibt es im Deutschen kein Genus. Also brauchen wir hier nur ein Wort: die Tische

Für jeden Kasus gebe ich dir einen "Prüfsatz". "XXX" steht für das Wort (mit Artikel), das du einsetzen sollst.
Für den
- Nominativ lautet der Prüfsatz: XXX ist braun. (Für den Plural musst du aus ist> sind/i> machen!)
- Genitiv lautet der Prüfsatz Braun ist die Farbe des XXX. (Du musst einige Nomen jeweils durch es ergänzen!)
- Dativ lautet der Prüfsatz: Die Farbe passt zu XXX. (Hier must du im Plural ein n anhängen.
- Akkusativ lautet der Prüfsatz: Man hat XXX braun angemalt.

Zur Sicherheit ein paar Beispielsätze. Ich setzte die genau Bestimmung nach Kasus, Genus und Numerus dahinter:
- Der Stift ist braun.= Nominativ, Maskulinum, Singular
- Braun ist die Farbe des Heftes. Genitiv, Neutrum, Singular
- Die Farbe passt zu der Mappe. Dativ, Femininum; Singular
- Man hat die Tische braun angemalt. Akkusativ, Plural. Das Genus entfällt, weil es im Plural keine Genera gibt.

Hier kannst du sehen, ob du das mit den Prüfsätzen verstanden hast.
Ich setzte jetzt aber andere Wörter, behalte nur die Form des Prüfsatzes bei!!!
Du musst die unterstrichenen Wörter bestimmen.

Beispiel-Satz:
Der Garten ist schön. Klick zur Probe
Das ist das Auto des Nachbarn.. Klick zur Probe
Der Mantel passt zu der Frau. Klick zur Probe
Man hat die Eier angemalt. Klick zur Probe
 
Und nun durcheinander:
Der Kragen passt zu dem Mantel. Klick zur Probe
Das Kind hat die Strümpfe angezogen. Klick zur Probe
Rot ist die schönste Farbe! Klick zur Probe
Der Name des Mannes ist nicht bekannt. Klick zur Probe
Die Frau hat die Fußnägel angemalt. Klick zur Probe
Das Kind ist heute besonders lieb. Klick zur Probe

Ab hier noch nicht fertig


Impressum/Disclaimer   Diese Seite wurde bisher mal besucht.